ADHS & Ich

Hallo, mein Name ist Adam Beyer*. Ich bin Mitte vierzig und ich habe vor ca. 12 Jahren ADHS diagnostiziert bekommen. In diesem Blog erzähle ich über die Zeiten vor und nach der Diagnose.

Von meinem folgenden Text und den kommenden Blogtexten sind keine wie auch immer definierte „wissenschaftliche oder medizinische Darstellungen und Erklärungen“ zu erwarten, vielmehr jedoch ein aufrichtiges Bemühen um Wahrhaftigkeit. Ich schreibe, wie ich bin, wie ich fühle, wie es mir persönlich erging oder ergeht.

Im Norden des Landes, im dörflichen Speckgürtel einer Kleinstadt, in der ich „meine“ berufliche Nische im sozialen Bereich gefunden habe, lebe ich als Teil eines unkonventionell gewachsenen „Patchwork-Geflechts“, meiner Familie.

* Der Name des Blog-Autors wurde zum Schutz der Person geändert.

Aktuellstes Thema

ADHS & Corona

Corona ist nicht nur mitten in unser aller Leben geplatzt, es hat sich auf vielerlei Weise eingeschlichen. Erst jetzt bemerken wir, wie tiefgreifend sich die Pandemie auf viele Lebensbereiche...

Weiterlesen

Top Themen

Mann mit ADHS

ADHS & Diagnose

15.11.2019

Der Zeitpunkt meiner Diagnose ist sicherlich als einer der großen Wendepunkte meines Lebens zu betrachten - es gibt definitiv ein Davor und ein Danach. Wie so oft waren die damaligen Begleitumstände eher dramatischer Natur.

Beitrag lesen
Mann mit ADHS

ADHS & Mythen

15.11.2019

Um die Erkrankung ADHS ranken sich zahllose Mythen. Sicher haben die mitunter kontroversen Diskussionen rund um mögliche Sichtweisen auf das Phänomen ADHS bzw. dessen Existenz überhaupt ihren Anteil daran ...

Beitrag lesen

Alle Themen

Erwachsener ADHS Betroffenerauf einem Spielplatz
28.01.2021

ADHS & Corona

Corona ist nicht nur mitten in unser aller Leben geplatzt, es hat sich auf vielerlei Weise eingeschlichen. Erst jetzt bemerken wir, wie tiefgreifend sich die Pandemie auf viele Lebensbereiche auswirkt.


Beitrag lesen
20.01.2021

Hilfe – Diagnose ADHS auch beim Partner

Neue Aspekte, Erkenntnisse und Erfahrungen schwirren in diesen Text. Denn seit der ADHS-Diagnose meiner Partnerin lerne ich quasi täglich Neues über ADHS kennen – und über mich.


Beitrag lesen
21.08.2020

ADHS & Urlaub

Während ich diese Zeilen tippe, befinde ich mich: im Urlaub (ja, ist es dann noch einer?), zwar zuhause, aber frei von morgendlichem Wecker-Diktat und allabendlicher, meist scheiternder...


Beitrag lesen
Mann mit ADHS
15.07.2020

ADHS & Akutsituationen

Nachdem wir beim letzten Mal den ADHS-spezifischen Stress als eine Art Dauerzustand kennengelernt haben, lenken wir all unser Augenmerk heute auf eine Sonderform des Stresses, die Akutsituation.


Beitrag lesen
Mann mit ADHS
22.05.2020

ADHS & Stress

Energy flows where attention goes – es geht direkt in den Kern unseres Existenzdilemmas, Thema Stress. Tief geht es hinab in die Amygdala, Mutter des limbischen Systems, hier wird der Stress quasi (haus)gemacht, es wird ...


Beitrag lesen
ADHS Patient mit Partnerin
09.04.2020

ADHS & Mein Leben mit Adam

„Intensitäten“ – es gibt keinen treffenderen Begriff, um mein Leben mit Adam und meine Liebe zu Adam kurz und prägnant zusammenzufassen. Intensiv ist alles an Adam. Intensiv ist alles an unserer Beziehung. Intensiv ist ...


Beitrag lesen

ADHS Patient mit Partnerin
13.03.2020

ADHS & Partnerschaft

Ich weiß, wie man liebt und wie es ist, geliebt zu werden. Und ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn einem die Liebe – auch wenn es nur scheinbar ist – entzogen wird. Liebesentzug ist für niemanden schön, aber für ADHSler ...


Beitrag lesen
ADHS Patient
25.02.2020

ADHS & Arbeit

„Ich bin doch nicht zum Arbeiten geboren!“ Selbstwert durch Arbeit, das kann im Kern nicht richtig sein. Dies erkannte ich schon im zarten Alter von 5 Jahren.


Beitrag lesen
ADHS Patient
15.11.2019

ADHS & Mythen

Um die Erkrankung ADHS ranken sich zahllose Mythen. Sicher haben die mitunter kontroversen Diskussionen rund um mögliche Sichtweisen auf das Phänomen ADHS bzw. dessen Existenz überhaupt ihren Anteil daran ...


Beitrag lesen
ADHS Patient
15.11.2019

ADHS & Diagnose

Der Zeitpunkt meiner Diagnose ist sicherlich als einer der großen Wendepunkte meines Lebens zu betrachten - es gibt definitiv ein Davor und ein Danach. Wie so oft waren die damaligen Begleitumstände eher dramatischer Natur.


Beitrag lesen